22 Teilnehmer starteten am Freitag, 18.06.2010 zur 7. Radtour. Gegen 07.15 Uhr war Treffpunkt am Bahnhof Daaden. Unser schon vertrautes Busunternehmen Klaus Weber aus Hünstetten-Bechtheim stellte wieder den Bus mit Fahrradanhänger und nach kurzer Verladezeit konnten wir um 07.45 Uhr bei strahlendem Sonnenschein abfahren in Richtung A 45 . Weiter ging es über die A 3 in Richtung Würzburg.

Kurz vor Würzburg änderte sich das Wetter und der Himmel öffnete alle Schleusen. Wir ließen uns nicht entmutigen und fuhren die Raststätte Geiselwind an zur Mittagspause und zum Umkleiden für die erste Tour. Aber der Regen wurde immer heftiger und so entschlossen wir uns, das Hotel in Hirschaid direkt anzufahren. Dort bezogen wir die Zimmer und sahen uns das Weltmeisterschaftsspiel der Deutschen an. Nach Spielende lachte plötzlich wieder der Himmel und es war möglich, noch 24 km in der Umgebung zu radeln.

Am Samstag erwartete uns trockenes nicht zu kaltes Wetter – ideal zum Radfahren. Wir fuhren entlang dem Main-Donau-Kanal bis Bamberg. Von Bamberg führte uns unser Weg über Hallstadt an den Main. Wir durchfuhren die Mainauen in Dörfleins und Oberhaid und überquerten den Main zum Städtchen Viereth. In einem schönen Biergarten machten wir unsere Mittagsrast.

  
  
 

Nun gings weiter nach Bamberg ins Zentrum. In der Nähe von Kleinvenedig stellten wir unsere Räder ab und jeder konnte auf eigene Faust die schöne Stadt erkunden. Dann nahmen wir die letzten Tageskilometer in Angriff und landeten nach 66 km wieder an unserem Hotel. Dort bestand Gelegenheit im Hallenbad auszuschwimmen oder kurz einen Stadtrundgang zu unternehmen. Nach dem Abendessen schloß sich ein lustiger Abend an, der noch die eine oder andere Überraschung brachte.

  

Am Sonntag packten wir unsere Koffer in den Bus und bestiegen die Räder zur Abschlußfahrt. Eine schöne Tour führte uns über die Regnitztalroute und entlang dem Main-Donau-Kanal bis nach Erlangen. Bei einem Zwischenstop in Forchheim lernten wir ein wunderschönes Stadtbild kennen und am dortigen Brunnen entstand auch unser Gruppenbild.

  
  

Nach 40 Tageskilometern endete die 7. Radtour und wir mußten unsere Räder wieder in den Anhänger laden. Gegen Abend erreichten wir dann wieder die Heimat in Daaden. Die Frage: „wo geht es denn im nächsten Jahr hin ?“ konnte noch nicht beantwortet werden, aber sicher ist, dass die 8. Tour im nächsten Jahr folgen wird.

Mit dem Rad rund um Bamberg
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com