Der Daadener Turnverein nahm am 11.02. und 12.02.12 wieder mit einigen Rennläufern an regionalen Skirennen teil. Betreut wurden die Sportler an beiden Tagen von Hans-Jürgen Keßler.

Am Samstag wurden in Kirburg zwei Läufe im Slalom zur Wertung des Westerwaldpokals durchgeführt. Die beiden jüngsten Teilnehmer unseres Vereines starteten in der Schülerklasse S 10 m, Til Cordes wurde 7., Jannick Weißenfels belegte in der gleichen Klasse den 8. Rang. Sieger der Klasse S 12 m wurde Malte Sturm. Souverän gewann Tom Heidrich seine Klasse S 14 m. Knapp am Podestplatz vorbei fuhr Nils Heidrich auf den 4. Platz in der gleichen Altersklasse.


von links nach rechts: Nils, Tom, Malte, Til, Jannick
hinten: Hans-Jürgen Keßler

Viel Zeit zum Ausruhen hatten unsere Sportler nicht, denn gleich am nächsten Morgen gingen alle wieder an den Start. In Bad Marienberg wurden die Bezirksmeisterschaften im Slalom und Riesenslalom ausgetragen. Auch dort konnte der Daadener Turnverein wieder einige Podestplätze belegen. Der Vormittag begann mit dem Slalom, es wurden zwei Durchgänge gefahren. Jannick wurde 5. und Til belegte den 6.Rang. Den 2. Platz konnte Malte für sich verbuchen und Tom gewann seine Altersklasse. Zudem belegte er den 2. Platz in der Gesamtwertung aller männlichen Schüler. Nils hatte Pech und ist im ersten Durchgang ausgeschieden.

Alle starteten erneut am Nachmittag beim Riesenslalom. Dort gab es nur einen Durchgang. Der diesjährige Bezirksmeister im Riesenslalom heißt Tom Heidrich. Er gewann seine Altersklasse und war zudem schnellster männlicher Schüler. Nils startete in der gleichen Klasse und belegte dort den 4. Platz. Malte konnte sich über einen 3. Platz seiner Klasse freuen und Til und Jannick belegten den 6. bzw. 7 Rang in ihrer Klasse.

Der Skiverband Rheinland entsendete an dem gleichen Wochenende Jonas Köhler und Giulia Keßler zu einem Landescup nach Oberjoch im Allgäu. Die besten Rennläufer aus jedem Skiverband präsentierten sich am Iseler Berg sowohl im Slalom als auch im Riesenslalom. Eisige Pistenverhältnisse sorgten für hohe Ausfallquoten, auch unsere Sportler zählten leider zu denen, die das Ziel nicht erreichten. Lediglich Giulia bewältigte den Riesenslalomparcour, konnte jedoch nicht unter die vorderen Platzierungen fahren. Jonas schied nach einem vielversprechendem ersten Lauf im zweiten Durchgang aus. Im Slalom fuhren beide eine sehr enge Linie und fädelten ein. Dadurch sind beide ausgeschieden. Um viele Erfahrungen reicher traten sie Sonntagnachmittag die Heimreise wieder an.

Westerwald – Pokalrennen und Bezirksmeisterschaften
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com