Am Sonntag, 05.04.2009 reisten 39 Skifahrer ins Ferienheim Württembergerhaus in Hirschegg/Kleinwalsertal. Über Ostern wuchs unsere Gruppe dann auf 45 Personen.
Wir fanden wieder beste Schneeverhältnisse vor und es deutete sich schon an, dass das Tal nicht voll belegt war, beste Voraussetzungen für einen tollen Skiurlaub.

kleinwalsertal_2009_1.jpg
Gruppe Jürgen u. Schmaus an der 11 Uhr Tanne

Das Haus wurde im letzten Jahr in einer zweiten Ausbaustufe auch im ersten Stock erneuert und alle freuten sich über die nun besten Zimmerverhältnisse. Es waren auch wieder neue Fahrtteilnehmer dabei und wir trafen uns abends im Aufenthaltsraum, um die Skigruppen einzuteilen und den Fahrtablauf zu besprechen.

Die drei Übungsleiter Andr? Haubrich, Jürgen Pfeiffer und Klaus-Dieter Schmidt standen zur Verfügung für den Skitag. Andr? war für die Kinder zuständig, eine große Erwachsenengruppe ging mit Jürgen auf Tour und Klaus-Dieter führte 3 Anfänger in die Kunst des Skilaufens ein. Dazu gab es eine Gruppe von Freifahrern oder Genußskiläufern. Nach drei Tagen in der Tallage konnten die Anfänger auch die großen Berge erklimmen, weil sie ganz toll gelernt hatten.

Wir fuhren auf allen Pisten der Kanzelwand/Fellhornregion und im Skigebiet am hohen Ifen. Zum ersten mal erlebten wir 9 Tage Skifreizeit bei herrlichstem Sonnenschein. Die Pistenverhältnisse waren so gut wie nie zuvor und Betrieb auf der Piste gab es nur am Karfreitag.

kleinwalsertal_2009_2.jpg
Gruppe Andre vor der Kanzelwandbergstation

Unser Skitag begann mit dem morgendlichen Wecken mit Musik durch Jürgen und seine Gitarre und als Belohnung gab es am Zimmer Buchner den obligatorischen Schnaps zum Zähneputzen. Um 07.45 Uhr war Frühstückszeit und um 08.15 Uhr waren die meisten schon auf dem Weg zur Skipiste. Die Skikurszeit begann um 09.30 Uhr und nachmittags gegen 15.30 Uhr kehrten alle wieder zum Haus zurück. Bei Kaffee und Kuchen saßen wir in strahlendem Sonnenschein vor dem Haus auf der Terrasse und genossen die tolle Aussicht um uns herum. Abends wurden wir immer mit bestem Essen verwöhnt und anschließend saßen wir in lockerer Runde oder in Spielerunden zusammen.

Donnerstags nachmittags zog es eine größere Gruppe nach Mittelberg in die Steinbockalm zum Apres Ski und am Späten Abend erwarteten wir die sechs Ostergäste. Am Ostersamstag feierten wir einen kleinen Hüttenabend mit Spielen für die Kinder. Zum Abschluss wurden wieder unsere Skineulinge im Hause getauft. Die spaßige Zeremonie erlebten Kinder und Erwachsene und freuten sich über die Überraschungen, denn die Erwachsenen mußten zum Abschluss wieder Schnaps trinken, der über einen Ski in ihren Mund lief, die Kinder bekamen Limonade.

kleinwalsertal_2009_3.jpg
Gruppenfoto vor dem Haus

Unsere Kinder gingen ganz aufgeregt zu Bett, weil ja am nächsten Tag der Osterhase erwartet wurde. Die Osternester waren am Sonntag gut gefüllt und nach ruhigem Tagesbeginn starteten wir zum Ostersonntag-Skilauf. Mit einem tollen Tag ging unsere Fahrt dem Ende zu und wir wurden am Abend noch einmal mit vielen Köstlichkeiten verwöhnt. Ohne Verletzte konnten wir am Ostermontag wieder in die Heimat starten, aber mit der Zusage, dass wir im Jahr 2010 wiederkommen wollen.

Ostern 2009 im Kleinwalsertal
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com