Der 15 jährige Jonas Köhler vom TV Daaden durfte jetzt an einem besonderen Ereignis in seiner sportlichen Laufbahn teilnehmen. Der Skiclub Burbach e.V. war vom 25.07. – 29.07.12 Ausrichter der diesjähren FIS Grasski Junioren Weltmeisterschaft. Die Wettbewerbe wurden auf dem Skihang in Burbach ausgetragen und Jonas konnte als jüngster Starter der deutschen Mannschaft teilnehmen. Startberechtigt waren Sportler im Alter von 15 – 20 Jahren, die sich vorher in internationalen FIS – Rennen dazu qualifiziert haben.


Jonas Köhler

Neun Nationen nahmen an dieser Weltmeisterschaft teil und die Athleten nahmen teilweise lange Anreisen in Kauf. So sorgten zum Beispiel Sportler aus Taiwan, Japan, USA und Iran für internationales Flair auf dem Skihang.

Nachdem am Mittwoch die Grasski-Weltmeisterschaft feierlich in Burbach eröffnet wurde, begannen am Donnerstag die Wettkämpfe. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde den Sportlern einiges abverlangt. Wie im Winter fahren die Grasskifahrer in voller Schutzausrüstung den Hang hinab. In vier verschiedenen Disziplinen traten die Sportler gegeneinander an. Begonnen wurde mit dem Super-G, ein schneller und rasanter Parcour, ähnlich dem Riesenslalom. Der Freitag stand unter dem Motto Super Combi. Dieser setzt sich aus Super-G und Slalom zusammen. Samstag und Sonntag wurden dann Slalom und Riesenslalom ausgetragen.


Jonas Köhler auf der Piste

Jonas hat sich in den letzten Wochen und Monaten intensiv auf diese Weltmeister­schaft vorbereitet und hatte sich zum Ziel gesetzt, seine guten fahrerischen Leistungen aus der Vergangenheit zu wiederholen und gut durch den Stangen­parcour zu kommen. Dies ist ihm auch gut gelungen, er bewies in jedem Rennen sein Können auf den Grasski. Ohne Probleme kam er mit den gesteckten Kursen zurecht und konnte sich teilweise im Mittelfeld platzieren. Dies entsprach voll und ganz seinen Erwartungen. Für ihn stand im Vordergrund an dieser WM teilzunehmen und diese Randsportart zu präsentieren.

Die Entscheidung über den Sieg machte oft nur Hunderstel-Sekunden aus. Bei den jungen Männern standen aus der starken Grasski-Nation Österreich die Sieger fest. Auch die Sportler aus dem Iran beeindruckten mit für uns interessanter Fahrweise und konnten so auf Podestplätze fahren.

Bei den jungen Damen wurde die 19jährige Linda Göldner vom SC Hohenseelbachs­kopf Weltmeisterin im Riesenslalom und Vize-Weltmeisterin im Super-G und Super Combi. Eine starke Konkurrenz aus Tschechien und Österreich sorgte für spannende und faire Wettkämpfe.

Die Sportler aus den verschiedenen Nationen erlebten diese Tage in Burbach in einer wunderbaren Gemeinschaft. Besonders der Freitagabend in Altenseelbach bleibt allen in guter Erinnerung. Dort fand nach einem gemeinsamen Abendessen aller Sportler, Trainer, Ausrichter und Helfer eine feierliche Siegerehrung der ersten beiden Rennen statt.

FIS – Junioren Weltmeisterschaft Grasski in Burbach
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com